Kurzübersicht aller bisher nachgewiesenen erhaltenen Luftschutzanlagen (Lageangabe entspricht größtenteils den heutigen Straßennamen, Gebieten) Stand: Juli 2017

Als Erhaltene Anlagen werden hier auch umgebaute Anlagen, Ruinen, sonstige Reste und überschüttete / überbaute Anlagen bezeichnet.

Die Darstellungsausrichtung der gezeigten Luftbilder muss nicht in jedem Fall der richtigen Himmelsrichtung entsprechen.

Nr.
. - Bezeichnung -
Suurhusen
1.
.
Betonierter Deckungsgraben Smal Joed, zwei Eingangsbauwerke
2.
 
Bunker Smal Joed, 10 m östlich D sehr wahrscheinlich Regelbau, eventuell R 621, Fundamentplatte vorhanden
Larrelt
3.
.
Larrelt, Wilhelm-Röntgen-Straße 1, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker zugeschüttet
4.
 
Larrelt, Wilhelm-Röntgen-Straße 2, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker
5.
 
Larrelt, Hauptstraße, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker, überbaut
6.
 
Larrelt, Hauptstraße 6 / 8, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker
7.
 
Larrelt, Japanstraße, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker zugeschüttet, mittlerweile mit mehreren Garagen überbaut
8.
 
Larrelt, Möhlenhörn 1, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker zugeschüttet, mittlerweile mit Gartenhaus und Terrasse überbaut
9.
 
Larrelt, Möhlenhörn 2, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker
10.
 
Larrelt, Larrelter Straße, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker, zugeschüttet
11.
 
Larrelt, Larrelter Straße 62, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker
12.
 
Larrelt, Finkenstraße 1, auf heutigem Grundstück Hauptstraße 58, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker ausgebaut, Wohnhaus angebaut, umbaut, Gartenhaus
13.
 
Larrelt, Finkenstraße 2, zwischen Grundstücksnummer 14 / 16, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker
14.
 
Larrelt, Larrelter Kirchweg 1, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker
15.
 
Larrelt, Larrelter Kirchweg 2, Friedhofsgang, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker überschüttet
16.
 
Larrelt, Möwenstraße 1, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker
17.
 
Larrelt, betonierter Deckungsgraben Doode Hörn, im alten Deich (Schlafdeich), zwei Eingänge ungenutzt, Westeingang zugemauert, Osteingang zugeschüttet
18.
 
Larrelt, Am alten Seedeich, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker
19.
 
Larrelt, betonierter Deckungsgraben Amselstraße, im alten Deich (Schlafdeich), zwei Eingänge Fledermausquartier
20.
 
Südlich Larrelt, südlich Hoerntjeweg, im alten Deich (Schlafdeich), Splitterschutzringstand "Tobrukstand"
21.
 
Larrelt, Amselstraße, im alten Deich (Schlafdeich), Splitterschutzringstand "Tobrukstand" zugeschüttet
22.
 
Südöstlich Larrelt, Frisiadeich, hinter dem Klärwerk, am alten Deich (Schlafdeich), Splitterschutzringstand "Tobrukstand"
Logumer Vorwerk
23.
 
Südlich Logumer Vorwerk / Larrelt, südwestlich Escherweg, im alten Deich (Schlafdeich), Splitterschutzringstand "Tobrukstand"
24.
.
Logumer Vorwerk 1, Alte Landesstraße 17, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker
25.
 
Logumer Vorwerk 2, Tide-Winenga-Weg 1, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker
26.
 
Logumer Vorwerk 3, Tide-Winenga-Weg 2, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker
27.
 
Logumer Vorwerk 4, Westerreideweg, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker, zwei Eingänge Westeingang zugeschüttet
28.
 
Logumer Vorwerk 5, Escherweg, ehemaliger 5. Polderhauptweg, eckiger Kleinbunker, Beobachtungsbunker, teilweise entfernt
Uphusen
29.
.
Betonierter Deckungsgraben Brückhörn, West, zwei Eingangsbauwerke
30.
 
Betonierter Deckungsgraben Brückhörn, Ost, zwei Eingangsbauwerke
31.
 
Betonierter Deckungsgraben Kirchhörn, zwei Eingangsbauwerke
32.
 
Betonierter Deckungsgraben Osterhörn, zwei Eingangsbauwerke
Wybelsum
33.
 
Wybelsum, nördlich Logumer Straße, im alten Deich (Schlafdeich), Splitterschutzringstand "Tobrukstand"
34.
.
Wybelsum, Bettewehrstraße, ehemalige Hauptstraße, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker zugeschüttet
35.
 
Wybelsum, Bettewehrstraße, ehemalige Hauptstraße 12, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker
36.
 
Wybelsum, Bettewehrstraße, ehemalige Hauptstraße 29, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker
37.
 
Wybelsum, Bettewehrstraße, ehemalige Hauptstraße, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker
38.
 
Wybelsum, Brüggweg, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker
39.
 
Wybelsum, Kirchgang, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker
Twixlum
40.
.
Twixlum 1, Thedastraße 17, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker, Abstellraum, Zisterne, überbaut mit Gartenhaus
41.
 
Twixlum 2, Am Tief 22, Verbunkerung für vorgelagertes "Entfernungsmessgerät" Batterie Constantia Emden, eventuell nicht fertig gestellt, eine nahe anliegende Splitterschutzzelle Bauart Westermann, "Westermannzelle" (kleiner Bautyp ohne Notausstieg) überbaut, umbaut, Splitterschutzzelle nur im Unterbereich vorhanden (gilt als 1 Objekt) Neuester Stand: Wahrscheinlich keine Westermann-Zelle, sondern Splitterschutzzelle Fabrikat Klöckner / Klöckner-Stahlwerk Osnabrück / gefertigt im Zementwerk Piesberg / kleine Bauform / 25 cm Wandstärke / RL 3-43/41
42.
 
Twixlum 3, Twixlumer Straße 70, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker
43.
 
Twixlum 4, Ringgang, Pastorei, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker
44.
 
Twixlum 5, Ringgang 21, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker
Emden Harsweg
45.
.
Betonierter Deckungsgraben Auricher Straße, ehemalige Adolf-Hitler-Straße, zwei Eingangsbauwerke, zugeschüttet
46.
 
Großer Sielweg / Harsweger Ziegelei, eckiger Kleinbunker
47.
 
Betonierter Deckungsgraben Auricher Straße 296, nördlich, ehemalige Adolf-Hitler-Straße 292, zwei Eingangsbauwerke zugemauert
48.
 
Betonierter Deckungsgraben Friedensweg, südlich Friedensweg 21, zwei Eingangsbauwerke zugeschüttet
49.
 
Friedensweg, kleiner Schutzunterstand im Garten mittlerweile in kleines Gewächshaus integriert, eventuell jedoch abgerissen
50.
 
Betonierter Deckungsgraben Nelkenweg, Süd, südlich Nelkenweg 2, ehemalige Auricher Straße, ehemalige Adolf-Hitler-Straße, zwei Eingangsbauwerke, zugeschüttet, zugemauert, Schuppen angebaut
51.
 

Schule Harsweg, Auricher Straße, ehemalige Adolf-Hitler-Straße, eckiger Kleinbunker, halb unter Erdgleiche, integriert in Schulgebäude / verbunkerter Luftschutzkeller ursprünglich mit Brandwachenfunktion, entfestigt, äußerer Eingang zugemauert, Keller

Emden Wolthusen
52.
.
Marktstraße, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker
53.
 
Zellenbunker Wolthusen / Hermann-Rösingh-Straße, ehemalige Wolthuser Landstraße, eckiger Hochbunker
54.
 
Wolthuser Straße 121, ehemalige Wolthuser Landstraße, Deckungsgraben / Kleinbunker mit Zickzackform teilweise zugeschüttet, teilweise Keller, umbaut, überbaut
55.
 
Nordermeedenstraße 1, Deckungsgraben / Kleinbunker mit Zickzackform zugeschüttet
56.
 
Nordermeedenstraße 2, Deckungsgraben / Kleinbunker mit Zickzackform zugeschüttet
57.
 
Wolthuser Dorfstraße, Rundbunker, angedeutet sechzehneckig teilweise zugemauert
58.
 
Uphuser Straße, Deckungsgraben / Kleinbunker mit Zickzackform, zugeschüttet, überschüttet
Emden Transvaal / Port Arthur
59.
.
Zellenbunker Transvaal 1 / Fletumer Straße, eckiger Hochbunker 2012 entfestigt
60.
 
Fletumer Straße, eckiger Transformatorenbunker nachträglich verklinkert
61.
 
Zellenbunker Transvaal 2 / Dollartstraße, eckiger Hochbunker Zerschellerplatte und Fundamentplatte vorhanden
62.
 
Torumer Straße, Rundbunker überbaut
63.
 
Dortmunder Straße, ehemaliges Industriegebiet Hansastraße, Firmengelände, eckiger Kleinbunker
64.
 
Gotfried-Bueren-Straße 1, Brandwache
65.
 
Gotfried-Bueren-Straße 2, Brandwache
Emden / äußeres Stadtgebiet / Süd / Hafen
66.
.
Nesserlander Straße Nord, ehemalige Küstenbahnstraße, großer eckiger Luftschutzturm Silo
67.
 
Nesserlander Straße, Brandwache
68.
 
Nesserlander Straße, eckiger Hochbunker, Truppenmannschaftsbunker 750, Küstenüberwachungsstelle
69.
 
Nesserlander Straße, eckiger Transformatorenbunker
70.
 
Verbunkerter Luftschutzkeller Nesserlander Straße 1, zugeschüttet
71.
 
Verbunkerter Luftschutzkeller Nesserlander Straße 2, zugeschüttet
72.
 
Wehrmachtslager Nesserlander Straße, eckiger Munitionsbunker 1
73.
 
Wehrmachtslager Nesserlander Straße, eckiger Munitionsbunker 2
74.
 
Ehemaliges Tanklager an der Nesserlander Straße / Am Seemannsheim / Höhe Schleuse, Brandwache, gemauert mittlerweile völlig umwachsen, Entfernung in Zukunft nicht ausgeschlossen
75.
 
Nesserlander Straße / Höhe Schleuse, eckiger Erdbunker / Kleinbunker eventuell aufgrund Geländeneugestaltung über Erdgleiche bereits entfernt ? / Bunker nicht mehr einsehbar, völlig zugewachsen / bereits erfolgter ABRISS möglich
76.
 
Betonierter Deckungsgraben 1 Nesserlander Straße
77.
 
Betonierter Deckungsgraben 2 Nesserlander Straße (möglicherweise Verbund mit 1)
78.
 
Zu den Hafenbecken 1, Schulte und Bruns, Deckungsgraben / Kleinbunker mit Zickzackform, Transformatorenbunker integriert teilweise zugeschüttet, teilweise zugemauert
79.
 
Zu den Hafenbecken 3, Schulte und Bruns, Deckungsgraben / Kleinbunker mit Zickzackform, Transformatorenbunker integriert, zugeschüttet
80.
 
Nesserlander Straße / Zu den Hafenbecken 4, Cassens Werft, eckiger Transformatorenbunker, ursprünglich LS-Anlage angebaut, eventuell weiterer Deckungsgraben / Kleinbunker mit Zickzackform Trafobunker vorhanden, Reste der angebauten LS-Anlage bis 2017 vorhanden gewesen, diese wurden mittlerweile entfernt
81.
 
An der Spülschleuse, ehemalige Nesserlander Schleuse, eckiger Hochbunker
 
Bereich Nesserlander Straße, Nesserlander Schleuse, "Teufelsinsel", Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker ABGERISSEN circa 2007
82.
 
Matrosengang, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker um- und überwachsen
 
Nesserlander Straße, Richtung Südkai, Willi-Zander-Straße, ehemals Bereich an der Großen Seeschleuse / Vorne, verbunkerter Luftschutzkeller ABGERISSEN wohl circa 2007
83.
 
Nesserlander Straße, Richtung Südkai, Willi-Zander-Straße, ehemals Bereich An der Großen Seeschleuse / Hinten, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker im Januar 2015 freigelegt, Entfernung des Nordost-Eingangssplitterschutzes im Januar 2015
84.
 
Nördlich Seeschleuse, südlich Zum Lotsenhaus, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker um- und überwachsen
85.
 
Südkai, eckiger Transformatorenbunker
86.
 
Südkai, eckiger Hochbunker
 
Südkai, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker ABGERISSEN 2008 oder eher
87.
 
Südkai, verbunkerter Luftschutzkeller 1
88.
 
Südkai, verbunkerter Luftschutzkeller 2
89.
 
Südkai, verbunkerter Luftschutzkeller 3
90.
 
Südkai, verbunkerter Luftschutzkeller 4
91.
 
Frisiastraße, Bereich alter Deich (Schlafdeich), abgelagerter Splitterschutzringstand "Tobrukstand", eventuell zugehörig Flakstellung "Kalahari" / "Sambesi"
92.
 
Frisiastraße, Bereich alter Deich (Schlafdeich), nahe Bahnbrücke, etwa 50 Meter südöstlich am Straßenrand, Splitterschutzringstand "Tobrukstand" überwuchert
Emden / äußeres Stadtgebiet / Süd / Ost / Kolonie Friesland / Borßum / Hilmarsum / Jarßum / Widdelswehr / Fehntjer Tief / Großbereich Nordseewerke
93.
 
Zellenbunker "Friesland" Unionstraße / Föhrstraße, eckiger Hochbunker
94.
 
Helgolandstraße, Rundbunker
 
Marinekai, Industriekai, Zum Nordkai, am Zollamt, eckiger Kleinbunker, Nachkriegsbunker
95.
 
Hans-Böckler-Allee 1, ehemalige Eichstraße, verbunkerter Versuchs-Tank geplante U-Boot-Produktion in Emden / Tauchversuche, Ursprungszweck: Verbunkertes Pumpwerk
96.
 
Hans-Böckler-Allee 2, ehemalige Eichstraße, verbunkerter Versuchs-Tank geplante U-Boot-Produktion in Emden / Tauchversuche, Ursprungszweck: Verbunkertes Pumpwerk
97.
 
Hans-Böckler-Allee 3, ehemalige Eichstraße, Bunker / verbunkertes Gebäude südlich beider Tanks Ursprungszweck: Verbunkertes Pumpwerk
98.
 
Hans-Böckler-Allee, ehemalige Eichstraße, eckiger Hochbunker, Marine-Flak-Befehlsstelle, mit Beobachtungsstand auf dem Dach Ruine
99.
 
Hans-Böckler-Allee 11 / 11a, ehemalige Eichstraße, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker, überbaut
100.
 
Hans-Böckler-Allee 13 / 15, ehemalige Eichstraße, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker, überbaut
101.
 

Schöpfwerkstraße, eckiger Hochbunker Überbau geplant

102.
.
Vorwerker Weg, Deckungsgraben / Kleinbunker mit Zickzackform überschüttet
103.
 
Jarßumer Straße, Deckungsgraben / Kleinbunker mit Zickzackform zugeschüttet
104.
 
Hilmarstraße, Brandwache
105.
 
Jarßum, Jarßumer Ring / Kirchpfad, Deckungsgraben, eckiger Erdbunker / Kleinbunker
106.
 
Jarßum, Jarßumer Ring / Kirchpfad, eckige Bunkergarage
107.
 
Fehntjer Tief, Am Fehntjer Tief, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker
108.
 
Zur alten Brikettfabrik, Ledigenheim (Lager Friesland), eckiger Hochbunker Teil von Fundamentplatte und Zerschellerplatte vorhanden, Nachkriegsgebäude auf Fundament gebaut, teilweise Lagerplatz
109.
 
Bereich Petkumer Straße, genauer Standort unbekannt (wohl im Vorstadtbereich), Splitterschutzringstand "Tobrukstand", halb erdversenkt
110.
 
Nordseewerke, U-Boot-Bunker, genauer Standort unbekannt, Bau minimal begonnen, wenige Fundamentreste, Ruine, überschüttet
111.
 
Duckeldamm 4 (Schiffbauerdamm / Nordseewerke), eckiger Hochbunker, Truppenmannschaftsbunker-ähnliche Werkluftschutzvariante
112.
 
Werftstraße, "Staatswerft", eckiger Hochbunker

 
Am Tonnenhof, Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (Bauhof), eckiger Erdbunker, Nachkriegsbunker Schutzraum der Bundeswehr, eventuell "BW-50" / Hafenbehörden-Variante / WSA-Bauhof
113.
 
Alte Heringsfischerei, ehemaliges Reichsbahngelände, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker
114.
 
Bundesbahngelände 1, ehemaliges Reichsbahngelände, Lokleitung, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker
115.
 
Bundesbahngelände 2, ehemaliges Reichsbahngelände, Befehlsstellwerk, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker
Kernbereich Emden West
.
Nördliche Nähe Boltentorstraße, kleine Flakstellung / leichte Flak (Steinweg), auf der Weide, Kleinbunker, Ruinen (gilt als 1 Objekt) GERÄUMT Frühjahr 2016
116.
 
Boltentorstraße, eckiger Hochbunker 27. bis 28. Juli 2007 Splitterschutzvorbau entfernt, zwei Wohnungen aufgesetzt
117.
 
Hauptbahnhof Emden, ehemaliger Bahnhof Emden-West, großer eckiger Luftschutzturm Trafobunker angesetzt, mittlerweile Werbeträger
Kernbereich Emden West / Nord / Conrebbersweg
118.
 

Nordwestlich Conrebbersweg, unweit entfernt vom Knockster Tief, im kleinen Waldstück Osterdieksweg / Conrebbersweg, mindestens sechs beieinander abgelagerte Splitterschutzringstände "Tobrukstände", eventuell aber auch "Kochbunker"-Versionen, zweiteilig

Ein weiteres Objekt, eventuell einteiliger "Tobrukstand", nördlich des Waldstückes an der Wegekreuzung in der Weide im Erdreich (zudem ist nordöstlich des Waldes an der Wegekreuzung im Südostbereich aus der Luft ein Objekt mit Öffnung (?) ersichtlich...), alle Objekte schlecht erkennbar, da eingesackt und Gelände zumindest im Sommer teilweise "versumpft"

5x komplett vorhanden, 1x zur Hälfte vorhanden, Ruine, 1x komplett vorhanden (gilt als 1 Objekt)

119.
 
Westerweg 1, Brandwache
120.
 
Westerweg 2, Brandwache
121.
.
Westlich Conrebbersweg, auf Feld, Brandwache halb zerstört
122.
 
Conrebbersweg, Brandwache, Ruine
123.
 
Klinterweg / Conrebbersweg, eckiger Hochbunker Geschichtswerkstatt, Dauerausstellung, Nutzung durch Siedlergemeinschaft Conrebbersweg
124.
 
Franekerweg, Brandwache
125.
 
Früchteburg, Früchteburger Weg (Lager Früchteburg), Tiefbunker überbaut, nach Hinweisen besaß das Bauwerk lediglich eine Abschlussdecke und Außenwände von unter einem Meter / wenn dies so ist, war die Anlage nicht bombensicher
Kernbereich Emden Nord / Barenburg
126.
.
Am (ehemaligen) Concordiabad, Sportplatz "Kickers", am Fußweg am Hinter Tief, Brandwache, gemauert umwachsen, verschlossen
127.
 
Klein Albringswehr, Brandwache
128.
 
Auricher Straße, ehemalige Adolf-Hitler-Straße, "Thiele-Bunker", großer eckiger Luftschutzturm Trafobunker angesetzt, vormals Zivilschutz
Kernbereich Emden Nord / Ost / Barenburg
129.
.
Neue Heimat, August-Bebel-Straße, Brandwache
130.
 
Schillerstraße, eckiger Transformatorenbunker
131.
 
Geibelstraße, ehemalige Admiral-Scheer-Straße, eckiger Hochbunker 2004 entfestigt, umgebaut, Kultur- und Bürgerzentrum Barenburg
132.
 
Neue Heimat, Freiligrathstraße / Ernst-Moritz-Arndt-Straße, Deckungsgraben / Kleinbunker mit Zickzackform teilweise vorhanden, zugeschüttet
133.
 
Tholenswehr 1, Stadtfriedhof, am / auf dem Friedhof, Nordrand / Treckfahrtsweg-Tholenswehr, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker zugeschüttet
134.
 
Tholenswehr 2, Treckfahrtsweg, Nähe Stadtfriedhof, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker
135.
 
Am Ufer Treckfahrtstief / Treckfahrtsweg, verbunkertes Eisenbahn-Brückenwiderlager, nicht fertig gestellt, Schutzraum integriert? Widerlager stammt aus Zeit vor 1914 / um 1940 teilweise mit Beton verstärkt / dies lässt Einbringung eines LS-Raumes vermuten
136.
 
Granitstraße 7 / 7A, ehemaliges Treckfahrtstief, Deckungsgraben / Kleinbunker mit Zickzackform überbaut
Kernbereich Emden Ost / Herrentor
137.
.
Höhe Bahnhof Emden Ost / Süd, Deckungsgraben, eckiger Kleinbunker
 
Betonierter Röhrendeckungsgraben Höhe Bahnhof Emden Ost / Süd, Am Südbahnhof ABGERISSEN Oktober 2009
138.
 
Bahnhof Emden Ost / Süd, Friedrich-Ebert-Straße, ehemalige Horst-Wessel-Straße, eckiger Hochbunker vormals Zivilschutz, im Sommer 2013 Umbau zum "Energiebunker" / Blockheizkraftwerk / unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes, Einbringung von einigen Wandeinschnitten, Nachtrag 31.07.2015: Keine Wandeinschnitte erfolgt bis auf neues Eingangstor, minimal entfestigt
139.
 
Hamhuser Straße 12 / 14, verbunkerter Befehlsstand / unterirdisch überbaut
140.
 
Hamhuser Straße, eckiger Hochbunker Trafobunker angesetzt
141.
 
Herrentorschule, Königsberger Straße, eckiger kleiner Hochbunker
142.
 
Höhe Bezirksfischereiverband für Ostfriesland, An der Verbindungsschleuse, Splitterschutzringstand "Tobrukstand" (zweiteilig)
Kernbereich Emden Mitte
143.
 
Rudolf-Breitscheid-Straße, ehemalige Gartenstraße, eckiger Hochbunker umgebaut, Wohnhaus
144.
 
Am Marienwehrster Zwinger, eckiger Transformatorenbunker
145.
 
Am Gelben Mühlenzwinger (Gelbe-Mühlen-Zwinger), großer eckiger Luftschutzturm
146.
 
Zwischen beiden Bleichen, Krankenkasse, Hoch-Tiefbunker
147.
 
Am Lindengraben, ehemals Am neuen Kirchhof, eckiger Hochbunker umgebaut, Wohnhaus, Trafobunker angesetzt (nicht mehr in Nutzung)
148.
.
Am Burgplatz 1, eckiger Erdbunker / Kleinbunker teilweise vorhanden, zugemauert, 31.07.15: Bunker wurde inzwischen "freigelegt", sämtliches Strauchwerk umzu wurde entfernt, Objekt ist nun gut einsehbar, Rasen wurde angelegt, Maßnahme diente wohl zur Aufwertung des Geländes
149.
 
Betonierter Röhrendeckungsgraben Am Burgplatz 2
150.
 
Am Burgplatz 3, An der Großen Kirche, Rundbunker, überbaut
151.
 
Am Burggraben / Steinstraße, eckiger Transformatorenbunker umbaut
152.
 
Lienbahnstraße, eckiger Hochbunker
153.
 
Mühlenstraße / Am Helling, ehemals An der Bonnesse, großer eckiger Luftschutzturm mit Spitzdach teilentfestigt, in Wohn- und Geschäftshaus integriert, umbaut, Trafobunker angesetzt / nur geplant
154.
 
Am Rathaus, Katergang, ehemaliger Stadtgarten, großer eckiger Luftschutzturm Trafobunker angesetzt, vormals Zivilschutz
155.
 
Holzsägerstraße, großer eckiger Luftschutzturm Trafobunker angesetzt, BUNKERMUSEUM, vormals Zivilschutz
156.
 
Krankenhaus, Große Straße, ehemalige Straße der SA, Tiefbunker
157.
 
Kirchstraße / Pelzerstraße, eckiger Hochbunker
158.
 
Verbunkerter Luftschutzkeller Wöchnerinnenheim / Krankenhaus, Ringstraße 23b, heute Ringstraße 20 Keller
159.
 
Verbunkerter Luftschutzkeller Ringstraße 38b Keller
160.
 
Emsmauerstraße, eckiger Hochbunker
161.
 
Fürbringerstraße 1, Brandwache seit 2007 zugemauert
162.
 
Fürbringerstraße 2, Brandwache
Innerstädtische und stadtrandnahe verbunkerte schwere Flakbatterien Emdens (innerer Luftverteidigungsring Emdens)
163.
 

Marine-Flak-Batterie Wykhoff (Borßum), Wykhoffweg, 4x 10,5 cm - 1 FuMG "Würzburg" mit verbunkertem Sockel / zur Stellung gehörend / 1 Feuerlöschteich (einsatzbereit ab 1939), Ruinen, umgebaut (Munitionsbunker), überschüttet, überbaut / 1 umgebauter Munitionsbunker ersichtlich (gilt als 1 Objekt)

Nach anderer Quelle handelt es sich bei der vorhandenen Baustruktur um die ehemaligen Geschützbunker

164.
.

Marine-Flak-Batterie Tholenswehr 1 / heutige Gorch-Fock-Straße, 4x 10,5 cm / 1 Feuerlöschteich (einsatzbereit ab 19.04.1941), Ruinen, umgebaut (Munitionsbunker), überschüttet, überbaut / 3 umgebaute Munitionsbunker ersichtlich - bauartähnlich zu denen der Batterie Wykhoff / darunter 1x überbaut (gilt als 1 Objekt)

Nach anderer Quelle handelt es sich bei der vorhandenen Baustruktur um die ehemaligen Geschützbunker

165.
 
Marine-Flak-Batterie Tholenswehr 2 / heutige Professor-Ritter-Straße, 4x 10,5 cm / (einsatzbereit ab 19.04.1941), Ruinen, umgebaut (Munitionsbunker), überschüttet, überbaut (gilt als 1 Objekt) Fotos im Verweis zeigen unweit entfernt westlich liegende ehemalige Batterie heutige Gorch-Fock-Straße
166.
 
Marine-Flak-Batterie Constantia, nördlich Larrelt, nördlich neue Siedlung, nördlich heutige Werner-Heisenberg-Straße, im alten Deich, 4x 10,5 cm / 1 Feuerlöschteich, Ruinen, überschüttet (gilt als 1 Objekt)
167.
 
Marine-Flak-Batterie Larrelt, nördlich Larrelter Straße / westlich Spiekerburger Weg, 4x 12,8 cm, wenige Ruinen, umgebaut (Munitionsbunker), überschüttet, überbaut (gilt als 1 Objekt)
168.
 
Marine-Flak-Batterie Hilmarsum, einige Munitionsbunker, 4x ? cm, Ruinen, überschüttet (gilt als 1 Objekt)
Umgebettet - nicht Originalstandort
169.
.
Splitterschutzzelle Bauart Westermann, "Westermannzelle" (kleiner Bautyp ohne Notausstieg, umgebettet aus Oldenburg), Bunkermuseum Holzsägerstraße Neuester Stand: Wahrscheinlich keine Westermann-Zelle, sondern Splitterschutzzelle Fabrikat Klöckner / Klöckner-Stahlwerk Osnabrück / gefertigt im Zementwerk Piesberg / kleine Bauform / 25 cm Wandstärke / RL 3-43/41
Vororte in weiterer Entfernung zu Emden
Osterhusen
170.
.
Osterhusen, Accordhausstraße, auf Weide, Splitterschutzringstand "Tobrukstand" (zweiteilig, Bezeichnung hier explizit "Kochbunker" / "Friesentonne")
Loppersum
171.
.
Betonierter Deckungsgraben Pastorei, zwei Eingangsbauwerke
172.
 
Betonierter Deckungsgraben Friedhofstraße / Loppersumer Straße, zwei Eingangsbauwerke
 
Betonierter Deckungsgraben Warfsweg / Kleiner Weg, zwei Eingangsbauwerke ABGERISSEN zwischen 2009 und 2012
173.
 
Nördlich Loppersum, auf Gehöft an B 210, eckiger Kleinbunker
Marienwehr
174.
 
Marienwehr, Am Soltendobben, Splitterschutzringstand "Tobrukstand"
Cirkwehrum
175.
 
Cirkwehrumer Straße / Am Hügel / Mallehoern, Kleinbunker überschüttet, Eingang mittlerweile zugeschüttet
Knock / Rysum
176.
 
Im alten Deich unweit westlich des Moenkewegs im Bereich der Mündung des Knockster Tiefs (circa 100 Meter nördlich des Tiefs), Verbunkerung, Sicherung Mündung Knockster Tief, eventuell zugehörig zur Marine-Flak-Batterie Knock, 4x 10,5 cm, Fundament vorhanden
177.
 
Im alten Deich unweit westlich des Moenkewegs im Bereich der Mündung des Knockster Tiefs (circa 20 Meter südlich des Tiefs), Verbunkerung, Sicherung Mündung Knockster Tief, eventuell zugehörig zur Marine-Flak-Batterie Knock, 4x 10,5 cm, Fundament vorhanden
178.
 
Rysum, Burgweg / Meerstraße, Splitterschutzringstand "Tobrukstand"
Pewsum
179.
 
Schatthausstraße Höhe Mündung Wiardstraße, betonierter Deckungsgraben, wohl Röhre, zwei Eingänge fast völlig erdüberdeckt und überwachsen
Tergast (bei Oldersum / Moormerland)
180.
 
Tergast, am Fehntjer Tief, bei Ippenwarf, Beobachtungskubus
Verbunkerte schwere Flakbatterien (äußerer Luftverteidigungsring Emdens)
181.
 
Batterie Ditzum, 4x ? cm, wenige Reste vorhanden (gilt als 1 Objekt)
182.
  Marine-Flak-Batterie Pogum, am Deich in Höhe Schafweg, 4x 10,5 cm, wenige Reste vorhanden (gilt als 1 Objekt)
183.
 
Marine-Flak-Batterie Dyksterhusen, südlich Ditzumer Hammrich, 4x 12,8 cm, Reste dreier verbunkerter Geschützbettungen vorhanden (gilt als 1 Objekt)
184.
  Marine-Flak-Batterie Petkum (westlich Petkumer-Mühle-Weg), 4x 10,5 cm (und mehrere 3,7 cm- / 2,2 cm-Geschütze)  - 1 FuMG "Würzburg" mit verbunkertem Sockel / zur Stellung gehörend / 1 Feuerlöschteich, Reste der vier verbunkerten Geschützbettungen und des mittigen Leitstandes vorhanden / überschüttet (gilt als 1 Objekt)
185.
  Marine-Flak-Batterie Hinte (östlich Landesstraße), 4x 8,8 cm (und mehrere 3,7 cm- / 2,2 cm-Geschütze) Reste der vier verbunkerten Geschützbettungen und des mittigen Leitstandes vorhanden / überschüttet (gilt als 1 Objekt)
186.
 
Marine-Flak-Batterie "Sandkasten", Ihlow / Riepe, Bereich Zur Hohen Fenne und Bereich zwischen Hinterfennenweg und Emder Straße, 4x 10,5 cm, Reste vorhanden (gilt als 1 Objekt)

Holland

Verbunkerte schwere Flakbatterien (äußerer Luftverteidigungsring Emdens)

187.
 
Marine-Flak-Batterie Nansum, 4x 10,5 cm / (einsatzbereit ab 1942), Ruinen, umgebaut, überschüttet, überbaut (gilt als 1 Objekt)
188.
 
Marine-Flak-Batterie Delfzijl, 4x 10,5 cm / (einsatzbereit ab 01.06.1940) - 1 FuMG "Würzburg" (Südwest / für Emden) mit verbunkertem Sockel / südlich Delfzijl / zur Stellung gehörend, Ruinen, umgebaut, überschüttet, 1 Munitionsbunker vorhanden, Munitionsbunker überbaut mit Aquarium (gilt als 1 Objekt)
189.
 
Marine-Flak-Batterie Termunten, Fiemel, 4x 12,8 cm / (einsatzbereit ab 1940 / ausgebaut 1944), Ruinen, umgebaut, überschüttet, überbaut (gilt als 1 Objekt)
190.
 
Marine-Flak-Batterie Dollart-Süd, 4x 10,5 cm, wenige Reste vorhanden (gilt als 1 Objekt)

Holland

Weitere Bunker (äußerer Luftverteidigungsring Emdens)

191.
 
Delfzijl, Geefsweer, eckiger Hochbunker, Regelbau R 656 (Unterstand für 15 Mann), Lagerraum
192.
 
Delfzijl, Amsweer, Meedhuizerweg, eckiger Hochbunker, Regelbau ..., Typ unbekannt (eventuell R 621 oder R 622 / Sanitätsbunker ?), nicht fertig gestellt, Teilbereiche vorhanden, Gehöftbereich
193.
 
Appingedam (westlich von Delzijl), Woldweg, nahe des Kanals, FuMG "Delphin", Verbunkerungen der Anlage, gesprengt, Trümmer im dortigen kleinen Waldstück vorhanden
Insgesamt 193 erhaltene Luftschutzanlagen im Juli 2017

wird fortgesetzt

 

 

Google

Zurück zum Artikelinhaltsverzeichnis

Zurück zum Eingangsbereich

Diese Seite ist Bestandteil der Präsenz

www.luftschutzbunker-emden.de